IMI Füllinsdorf

IMI Hydronic Engineering entwickelt HLK (Heizung Lüftung Klima) Lösungen. Unter anderem zur Regelung von thermostatischen Systemen.

IMI hat vor ein neues Tiefziehwerkzeug zu installieren und benötigt dafür ein Fundament, dass der Belastung standhalten kann.

Über die letzten paar Wochen konnten wir zwei Fundamente für sie erstellen. Zuerst mussten wir den bestehenden Boden (Asphalt) aufbrechen und entsorgen. Danach noch etwas Grabenaushub um die benötigte Tiefe für das neue Fundament zu erreichen. Als nächstes wurde die Schalung erstellt. Die Schalung ist, einfach gesagt, ein Becken in dem flüssiger Beton eingefüllt wird. Hört sich einfach an, aber es muss genau ausgemessen werden und absolut wasserdicht sein.

Nachdem sie erstellt wurde, konnte das Armierungsgitter im Becken installiert und befestigt werden. Das Eisen im Beton verstärkt das Fundament zusätzlich. Das Becken wurde dann mit Flüssigbeton aufgefüllt und vibriert. Die Vibrationen sorgen dafür, dass sich der Beton gleichmässig überall verteilt. Danach heisst es abwarten und den Beton härten lassen.

Zum Schluss haben wir noch den Asphaltboden rund um das Fundament angepasst und die Absperrung stehen lassen, bis der Beton genug ausgehärtet ist für die schweren Maschinen.


39 Ansichten